Google+

Demenz im Krankenhaus

04.07.2017 09:30 - 16:30 Uhr

Thema
Demenz im Krankenhaus
- Hilfreiche Kommunikation im Umgang mit herausfordernden Verhaltensweisen -

Veranstaltungsort
Lukaskrankenhaus Neuss
Dachgarten

Kosten
Externe TeilnehmerInnen 180 €
(inkl. MwSt. & Verpflegung)

Registrierung beruflich Pflegender
7 Fortbildungspunkte

Referent
Peren & Partner, Training und Beratung

Zielgruppe
Pflege(fach)kräfte, Ärzte, Therapeuten, Verwaltungskräfte
und alle, die Kontakt zu Patienten mit Demenz haben

Inhalte

In diesem Training üben Sie verschiedene herausfordernde Situationen aus Ihrem Praxisalltag mit kommunikativen Techniken zu begegnen, die die Situation entschärfen und verbessern können. Dazu bekommen Sie professionelles und konstruktives  Feedback.

Es sind Situationen wie zum Beispiel, dass Patienten sich Pflegebehandlungen verweigern, weglaufen, plötzlich übergriffig werden, Sie verbal beschimpfen oder sogar körperlich attackieren.

Wir trainieren den gezielten Einsatz von Körpersprache, Strategien der Selbstkontrolle und Sie erhalten Tipps sowie Tools für hilfreiche verbale Reaktionsmöglichkeiten in schwierigen (emotionalen) Gesprächen und Situationen. Dabei beziehen wir immer auch Ihre Erlebnisse, Erfahrungen und Fallbeispiele mit ein.

Wir werden für unterschiedliche Situationen konkrete Handlungsszenarien erstellen, so dass Sie mehr Sicherheit im Umgang mit den unterschiedlichsten herausfordernden Verhaltensweisen bekommen.

Ebenfalls reflektieren Sie Ihre eigene Haltung, Ihr „Auftreten“ sowie Ihre Einstellungen und erfahren andre hilfreiche Strategien in einem kollegialen Austausch und geschützten Rahmen.

  • Erlernen eines konkreten „Handwerkszeugs“ anhand verschiedener erarbeiteter Praxis-Beispiele/Sequenzen zu Themenbereichen wie Aggressionen, Angst, Wut
    usw.
  • Einsatzstrategien in herausfordernden Situationen, Einsatz nonverbaler Kommunikationsstrategien, Einsatz der paradoxen Intervention und  Deeskalationsstrategien (Pacing und Leading)
  • Einsatz von Selbstkontrolle und Ruhestrategien in hektischen Zeiten
  • Demenz und Beziehungsgestaltung im engen Zeitkorridor
  • Ritualisierte Begegnung als Schlüssel im Umgang mit Patienten mit Demenz

Infoblatt

Teilnahmebedingungen

Anmeldeformular

Zurück Weiterempfehlen Seite drucken