Google+

Allgemein-, Viszeral-, Unfall- und Gefäßchirurgie

unfallchirurgie 3

Ein Team von 17 Ärzten und 94 pflegerischen Mitarbeitern umsorgt Sie rund um die Uhr. Hierfür stehen 120 Betten zur Verfügung.

In unserer chirurgischen Klinik werden schwerpunktmäßig viszeralchirurgische Operationen, d.h. Eingriffe an den Organen des Verdauungstraktes, des Bauchraumes und den verschiedenen Körperdrüsen bei gut- und bösartigen Erkrankungen, vorgenommen. Wann immer möglich, favorisieren wir dabei minimalinvasive Verfahren (Schlüssellochchirurgie), da diese für die Patienten komfortabler sind und eine schnellere Erholung, weniger Beschwerden und einen kürzeren Klinikaufenthalt ermöglichen. Außerdem werden spezielle Operationsmethoden bei der morbiden Adipositas angewandt, wie die Schlauchmagenbildung und den sogenannten Magenbypass.

Die Operationen in unserer Chirurgie reichen von kleinen Eingriffen an der Körperoberfläche bis hin zur großen Tumorchirurgie. Der ambulanten Chirurgie kommt dabei eine zunehmende Bedeutung zu.

Im Rahmen einer regelhaft stattfindenden Tumorkonferenz zusammen mit Internisten, Radiologen, Strahlentherapeuten und Pathologen werden multimodale Therapiekonzepte bei maligner Erkrankung für jeden Patienten individuell besprochen und angewandt.

Hinzu kommen unfallchirurgische Eingriffe, wobei Unfallverletzungen aller Schweregrade mit Ausnahme des schweren Schädelhirntraumas versorgt werden. Die Klinik ist von den Berufsgenossenschaften für die ambulante und stationäre Behandlung schwerverletzter Patienten nach Arbeitsunfällen zugelassen (D-Arzterfahren). Auch hier kommen minimalinvasive Verfahren wie z.B. die Kniegelenksspiegelung zur Anwendung.

 

Zurück Weiterempfehlen Seite drucken