Google+

Kinderwunsch bei Krebs: Fertiprotekt®

Logo-FertiPROTEKT-Druckqualität

Bösartige Tumorerkrankungen betreffen immer wieder auch Patientinnen und Patienten, die vor oder in der Phase ihrer Familienplanung sind. Notwendige Chemo- und Strahlentherapie können jedoch zu einer Einschränkung bis hin zum Verlust der Fruchtbarkeit führen.

Durch die immer besseren Therapiemöglichkeiten dieser Tumorerkrankungen stehen jedoch zunehmend Fragen nach Erhalt oder Wiederherstellung der Fruchtbarkeit für die Betroffenen im Vordergrund.

Seit 2014 ist die Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe Mitglied im Netzwerk Fertiprotekt®. Darin sind zahlreiche Kliniken, Hochschulen und reproduktionsmedizinische Praxen in Deutschland, Österreich und der Schweiz zusammengeschlossen, die unterschiedliche Techniken anbieten, die Fruchtbarkeit zu erhalten oder wiederherzustellen. Die Möglichkeiten reichen von medikamentösen hormonellen Maßnahmen bis hin zum Einfrieren von Eierstockgewebe.

Wir bieten diese Verfahren vor Ort oder mit Kooperationspartnern an (http://www.green-ivf.de, http://frauenklinik.uk-koeln.de/reproduktionsmedizin-kryokonservierung).

Sollten Sie diesbezüglich Informationsbedarf (Möglichkeiten, Organisation, Kosten) haben, können Sie sich über das Sekretariat der Klinik jederzeit kurzfristig einen Gesprächstermin geben lassen. Tel.: 02181/600-5601

Weitere Informationen finden Sie hie: www.fertiprotekt.de

 

Zurück Weiterempfehlen Seite drucken