Google+

Beckenbodenzentrum

Die sogenannte Urogynäkologie beschäftigt sich mit der Behandlung von Harninkontinenz- und Harndrangproblemen sowie den verschiedenen Formen der Beckenbodenschwäche (Senkung/Descensus).

Hierzu bietet die Klinik eine Spezialsprechstunde an, in der Sie untersucht und beraten werden. Senkung und Inkontinenz sind ein weit verbreitetes Problem, bei dem vor allem bei älteren Patientinnen die Vorstellung vorherrscht, dass Operationen in höherem Alter nicht mehr in Frage kommen. Gerade in diesem Bereich gibt es heute sehr schonende und nebenwirkungsarme Verfahren, die auch in hohem Alter zum Einsatz kommen können.

Scheidenvorfälle und Inkontinenz schränken die Lebensqualität älterer Frauen in so hohem Maße ein, dass eine Operation immer thematisiert werden kann. Ihr Frauenarzt kann Sie zur Beratung überweisen, um Ihre individuellen Möglichkeiten zu erörtern.

Chefarzt Priv.Doz. Dr. Noé forscht in diesem Bereich seit ca. 10 Jahren und hat mehrere neue Verfahren entwickelt. Er wurde für seine Neuentwicklung (laparoskopische Pectopexie) national und international ausgezeichnet. Auf zahlreichen Kongressen führt er den Eingriff live vor und hält Vorträge Welt weit.

Durch die endoskopische Spezialisierung der Klinik können hocheffektive und gleichzeitig sehr schonende Verfahren angeboten werden. Durch die Bauspiegelungstechnik können wir weitgehend auf Fremdmaterialien verzichten.

Zurück Weiterempfehlen Seite drucken