Google+

Nachsorge

nachsorge

Jede Wöchnerin hat die Möglichkeit und das Anrecht auf eine häusliche Wochenbettbetreuung bis zu 8 Wochen nach der Geburt und bei Besonderheiten auch darüber hinaus. Viele Wöchnerinnen nutzen bereits die Möglichkeit, nach der Klinikentlassung von einer Hebamme fachkompetente Hilfe z.B. beim Stillen, der
Nabelpflege oder generell beim Umgang mit dem Neugeborenen zu erhalten. Die Hebammenhilfe zu Hause wird komplett von der Krankenkasse übernommen. Sie haben somit keinerlei Kosten, aber immer einen Ansprechpartner, der Ihnen mit Rat und Tat zur Seite steht.

Informieren Sie sich über das Internet, bei Ihrem Gynäkologen oder bei uns im Krankenhaus und fragen Sie nach Hebammenlisten für Ihren Wohnort. Schon
frühzeitig sollten Sie sich dann mit der entsprechenden Hebamme in Verbindung setzen, damit Sie sich schon vor der Geburt kennenlernen und Vertrauen aufbauen können.

Hebammen im Kreis Neuss

Zurück Weiterempfehlen Seite drucken