Google+

Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen

Die „Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland“ setzt sich für Menschen ein, die aufgrund einer fortschreitenden, lebensbegrenzenden Erkrankung mit Sterben und Tod konfrontiert sind. Die fünf Leitsätze der Charta formulieren Aufgaben, Ziele und Handlungsbedarfe, um die Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland zu verbessern. Im Mittelpunkt steht dabei immer der betroffene Mensch.

Mit Unterzeichnung der Charta zeigt das Kreiskrankenhaus Grevenbroich
St. Elisabeth die Bereitschaft auf, sich im Sinne der Charta für die Verbesserung der Situation schwerstkranker und sterbender Menschen, ihrer Familien und der ihnen Nahestehenden einzusetzen.

Weitere Informationen können Sie den unten aufgeführten Dokumenten entnehmen.

Flyer

Broschüre

Erklärung zur Unterstützung der Charta

Zurück Weiterempfehlen Seite drucken